• Lajos am 14. April  

    Hallo zusammen,

    gerade habe ich gemerkt das Pixtaacy immer noch alle ITPC-Felder bei einer Suchanfrage durchsucht. Leider auch das Copyright-Feld. Damit ist es fast unmöglich ein Foto nur aus München zu finden. Klar, in jedem Foto ist kommt München auch im Copyright-Feld vor. Leider ist das Thema nicht neu. Schon 2012 und 2014 habe ich auf diesen Umstand hingewiesen. https://support.pixtacy.de/index.php?1093#post_1560 Darauf gab es auch einige tolle Vorschläge, wie das Einschränken der ITPC-Felder im Backend. Schade, dass das wichtige Thema einfach nicht angegangen wird. Ich bin wirklich sehr enttäuscht. Mit Pixtacy ist mein Webshop groß geworden. Über 43.000 Fotos verwalte ich mit Martins Software, die eine wirklich preiswerte Alternative auf dem Markt ist. Wann wird das wichtige Thema endlich angetanen? Weil ich gerade dabei bin: ein größeres Suchfeld ist auch zeitgemäß. Wenn für das Optimieren der Suchfunktion ein kostenpflichtiges Update nötig ist, daran soll es nicht scheitern.

  • Thomas Stolz am 14. April  

    Hallo Lajos,
    ich denke Martin wird hier was tun. Alleine schon bei uns kommen mit der neuen DSGVO massive Probleme. Wir haben den Reiternamen im IPTC Feld. Dieser darf dann im Frontend bei der Suche nicht mehr ausgegeben werden, in Backend brauch ich ihn aber wieder, falls jemand ein Löschen wünscht. Ich hatte damals auch fleissig Vorschläge gemacht. Ich möchte auch noch anmerken dass wir in den vielen Jahren sehr zufrieden sind! Allein die Performance bei der Suche ist extrem gut und wichtig. Wir sind schon im 6 stelligen Bereich mit Bildern die online sind. Hoffe beim umstellen, was aufgrund der DSGVO hoffentlich kommt, leidet die Performance nicht. Machbar sollte es sein, beim Pixaria System vorher ging's auch. Ich hab hier auch kein Problem wenn sich an der Preisschraube etwas dreht, für diesen Leistungsumfang ist das ok.
    Gruss Thomad

  • avatar

    Martin Wandelt am 20. April  

    Das kommende Wartungsupdate wird — als Ad-hoc-Lösung für die Datenschutzproblematik — eine erste, noch experimentelle Möglichkeit bieten, die durchsuchbaren Felder einzugrenzen. Erstens kann man ein Feld definieren, in dem standardmäßig gesucht werden soll, wenn weder eine Volltext- noch eine reine Stichwortsuche eine geeignete Lösung darstellt. Weitere Felder lassen sich dann bei Bedarf wie gewohnt mit Hilfe eines vorangestellten Präfix (z. B. "keywords:") durchsuchen. Zweitens kann man die (mittels Präfix) durchsuchbaren Felder einschränken, indem man eine Positivliste der erlaubten Felder hinterlegt.

    Mir ist klar, dass dies noch keine dauerhaft befriedigende Lösung darstellt, aber jeder weitergehende Ansatz würde tiefgreifende Änderungen an der bisherigen Suchlogik erfordern, die den Umfang eines Wartungs-Updates bei weitem sprengen würden. Wenn der Umstieg auf Pixtacy 5 vollzogen ist, werde ich mich dieser Sache erneut annehmen.

  • MTH am 20. April  

    Hört sich nach einem Plan an (Y)

  • Um eine Antwort zu diesem Beitrag zu schreiben, müssen Sie sich einloggen.