• avatar

    Martin Wandelt am 27.11.2018  

    Wenn Sie viele Benutzerkonten auf einmal erstellen wollen, z. B. nach einer Fotosession in einem Kindergarten oder wenn Sie Daten aus einer Kundendatenbank übernehmen wollen, dann kann die übliche manuelle Vorgehensweise zu einer langwierigen Angelegenheit werden. Für solche Fälle bietet Pixtacy die Möglichkeit, Benutzerdaten aus einer sogenannten CSV-Datei zu importieren. Dabei können in wenigen Sekunden hunderte von Benutzerkonten erstellt werden.

    CSV-Dateien lassen sich aus den meisten Datenbanken und Tabellenkalkulationsprogrammen (Excel, LibreOffice Calc o. ä.) durch einen Export erzeugen. Damit die Daten von Pixtacy problemlos übernommen werden können, müssen Sie dabei auf folgende Punkte achten:

    • Als Feldtrenner muss das Tabulatorzeichen verwendet werden (oftmals symbolisiert durch \t).
    • Als Zeichensatz muss "Latin1" oder "ISO-8859-1" ausgewählt werden, ansonsten werden Umlaute und Sonderzeichen falsch übernommen.
    • Die erste Zeile der Datei muss die Feldnamen für die jeweiligen Spalten enthalten (siehe folgende Listen).


    Damit überhaupt Benutzerkonten erstellt werden, muss die Datei zumindest die folgenden Spalten enthalten:

    • name — die Anmeldenamen für die einzelnen Benutzerkonten
    • password — die Passwörter für die einzelnen Benutzerkonten
    • active — die Aktivkennzeichen für die einzelnen Benutzerkonten: eine 1, wenn das Konto aktiv sein soll (der Benutzer kann sich anmelden), eine 0, wenn das Konto inaktiv sein soll (Benutzer kann sich nicht anmelden


    Darüber hinaus sind weitere Spalten möglich:

    • realname — die vollständigen Namen, die zu den einzelnen Benutzerkonten gehören
    • email — die E-Mail-Adressen, die zu den einzelnen Benutzerkonten gehören
    • startpage — die Nummern der Startseiten, die zu den einzelnen Benutzerkonten gehören
    • startmethod — die Startmethoden, die zu den einzelnen Benutzerkonten gehören: bei Benutzern, die nach der Anmeldung ins Redaktionssystem gelangen sollen, muss hier vtworkspace eingetragen sein, ansonsten sollte das Feld leer sein
    • admin — Angabe, ob das Benutzerkonto mit Administratorrechten (1) ausgestattet sein soll, oder nicht (0 oder leer)
    • accounttype — der Typ des Benutzerkontos: bei gemeinsamen genutzten Zugängen muss hier eine 2 stehen, ansonsten sollte das Feld leer bleiben
    • groups — eine kommagetrennte Liste der Gruppen, denen das Benutzerkonto zugeordnet werden soll; die Gruppen werden dabei durch die interne Seitennummer ("ID") bezeichnet, die im Pixtacy-Redaktionssystem abgelesen werden kann (diese Spalte kann entfallen, wenn alle Konten nur einer und derselben Gruppe zugeordnet werden sollen)


    Außerdem können Sie Spalten für die Felder anlegen, die in der Pixtacy-Benutzerverwaltung unterhalb der Trennlinie zu sehen sind (Fotograf, Preisfaktor etc.) Die Spaltennamen müssen exakt so geschrieben werden wie es in der Pixtacy-Benutzerverwaltung zu sehen ist.

    Eine beispielhafte CSV-Datei mit den wichtigsten Spalten finden Sie im Anhang zu diesem Artikel. Diese können Sie als Ausgangspunkt für Ihre eigenen Versuche verwenden.

    Um eine CSV-Datei mit Benutzerdaten zu importieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Rufen Sie in der Pixtacy-Benutzerverwaltung die Gruppe auf, der die neuen Benutzerkonten zugeordnet werden sollen. Falls Sie keine bestimmte Gruppe wünschen oder die Gruppenzuordnung über die Spalte groups erfolgen soll, wählen Sie die Gruppe "Alle" aus.

    2. Klicken Sie rechts oben auf das Zahnradsymbol ("weitere Funktionen").

    3. Klicken Sie auf den Punkt Benutzer aus CSV-Datei importieren.

    4. Klicken Sie auf den Knopf zur Dateiauswahl und wählen Sie die CSV-Datei aus, die Sie erstellt haben.

    5. Klicken Sie auf einfügen.

    Die Benutzerkonten werden erstellt und anschließend am Bildschirm aufgelistet. Wenn die Aktivkennzeichen entsprechend gesetzt waren, können sich die Benutzer sofort mit den hinterlegten Zugangsdaten anmelden.

  • avatar

    Martin Wandelt vor einem Monat  

    Hier als Ergänzung eine kurze Anleitung, wie man aus Excel heraus eine CSV-Datei erzeugen kann, die den oben genannten Anforderungen entspricht:

    • den Menüpunkt Datei > Speichern unter ... wählen
    • als Dateityp Text (Tab getrennt) (*.txt) wählen
    • im Tools-Menü (am unteren Rand des Dialogfensters) den Punkt Weboptionen wählen
    • den Reiter Codierung wählen
    • die Kodierung ISO-8859-1 auswählen


  • Um eine Antwort zu diesem Beitrag zu schreiben, müssen Sie sich einloggen.