• André Pretzel am 27.11.2022  

    Es soll ja irgendwann ein Aufklappmenü für die Produkte und Versionen geben.

    In dem Zuge wär es schön, wenn man das ganze noch Gruppieren kann.

    1. Gruppe - beliebte Produkte
    weitere Produkte:
    1. Gruppe - Downloads
    2. Gruppe - Abzüge
    3. Gruppe - Poster
    4. Gruppe - Leinwände
    5. ................

    Ich habe gerade etwas über Lebensmittel und der Auswahl gelesen.

    Wenn das Gehirn zu wenige Möglichkeiten hat, denkt man, dass es woanders bessere Möglichkeiten gibt.
    Wenn es zu viele Möglichkeiten gibt, ist das Gehirn überfordert. Wenn jemand beim Chinesen das erste mal Essen geht, wird er bei der Karte vielleicht nach Ente sowie Reis suchen, aber mit allem anderen überfordert sein. Bei jemandem, der jede Woche dort essen geht, sieht das ganze schon anders aus.

    Ich denke, man sollte eine Splittung zwischen wenig und vielen Optionen finden und mit der Möglichkeit würde man Kunden ansprechen, die sich nicht entscheiden können oder gar nicht wissen, was einzelne Produkte sind, aber auch Kunden, die eine große Auswahl haben wollen.

    Meine Erfahrung ist oft, dass die Kunden bei Abzügen nicht den Unterschied zwischen Matt und Glanz kennen oder Bilder nur noch als Leinwand kennen.

    Andersrum kenne ich es auch auf Weihnachtsmärkten, dass ich dort Bilder angeboten habe als Poster und immer nach anderen Formaten, Leinwand oder Ähnlichem gefragt wurde.

    Grob gesagt wollen die einen Kunden, dass man ihnen sagt, was gut für sie ist und die Anderen wollen eine besonders große Auswahl haben.

    Da man aber die Kunden nicht vorselektieren kann, muss man den beiden Gruppen eine einfache Auswahl bieten. Die eine Kundengruppe wählen einfach nur die beliebten Produkte und die anderen können auch die komplette Produktpalette nutzen.
    Zudem macht es einen großen Unterschied, ob die Kunden auf Qualität oder Quantität aus sind.
    Andersrum gibt es die ältere Generation, die noch nicht mal weiß, was Download bedeutet und die Jüngeren, die auf Qualität setzen und Alu-Dibond oder Handyhülle mit Bild haben wollen.

    Es sollte im kompletten Shop so sein, dass in allen Punkten eine große Auswahl angeboten wird, aber es gibt immer auch die Möglichkeit einer einfachen Selektion.
    Pixtacy ist ja nicht nur für einen Endkunden, sondern für viele Fotografen, die vielleicht völlig unterschiedliche Kunden haben, mit unterschiedlichen Wünschen.

    Ich weiß, es ist wieder viel, aber ich habe die Befürchtung, dass die aufgeführten Punkte bei der Umsetzung nicht beachtet werden und es zwar Optionen für einzelne Produkte gibt, aber es keine selbst wählbaren Produktgruppen gibt.  

  • avatar

    Martin Wandelt am 28.11.2022  

    Über die Sortimentsfunktion ist es bereits jetzt möglich, Produkte zu gruppieren. Wenn das nicht ausreicht, wäre es hilfreich zu wissen, was genau fehlt oder verändert werden müsste.

  • André Pretzel am 28.11.2022  

    Guten Tag!

    So wie auf meiner anderen Archiv-Seite:

    https://www.zumarchiv.de/4595125/top-25?l=de

    Man kann selber Produktgruppen wählen und anpassen.

    Allerdings gibt es dort keine brauchbare Merkliste oder Lightbox.

    Wenn ich alle Produkte bei Pixtacy anlegen würde die ich auch bei der Seite mit dem Link habe, müsste der Kunde vermutlich 20 oder 30 Seiten durchscrollen.

    Ich versuche mal alle Produkte und Versionen in meinem anderen Archiv zusammen zu zählen:

    Darstellung bei Pixtacy

    Download gewerblich - 40 Zeilen
    Download privat - 10 Zeilen
    Abzüge - 42 Zeilen
    Leinwand - 110 Zeilen
    Forex - 18 Zeilen
    Alu-Dibond - 112 Zeilen
    Acrylglas - 80 Zeilen
    Holzdruck - 12 zeilen
    Postkarten - 24 Zeilen
    Magnetfotos - 12 zeilen
    Jahreskalender - 28 Zeilen
    Fineart - 84 Zeilen
    Stickerset - 36 Zeilen
    Fotoset - 42 Zeilen
    Fotogeschenke - 36 zeilen
    Kleidung - 12 Zeilen


    Insgesamt wären das dann 698 Zeilen die aktuell untereinander stehen würden.

    Sicher müssen es nicht so viele Produkte oder Variationen sein aber es sollte trotzdem Möglich sein.

  • André Pretzel am 28.11.2022  

    Also einfach über den Link gehen und dort bei einem Bild auf Warenkorb gehen.

  • avatar

    Martin Wandelt am 29.11.2022  

    Wenn die Variantenfunktion verfügbar ist, werden es in Pixtacy nur noch rund 16 Zeilen sein, und die wird man dann noch über die Sortimentsfunktion gruppieren können. Ich denke, damit wird die Sache dann sehr viel übersichtlicher als bisher.

  • André Pretzel am 29.11.2022  

    Gibt es da irgendeine Vorschau wie das dann aussehen soll?

    Es wär wirklich schön, wenn man schon vorher seine eigenen Ideen, Wünsche oder Vorstellungen anbringen könnte.
    So lange es noch nicht komplett umgesetzt ist.

    Oft ist es ja so, dass eine Idee des oder der Entwickler umgesetzt wird und man selber ganz andere Vorstellungen hat aber es dann nicht mehr geändert werden kann.

    Es ist wie ein Haus.
    Wenn erst mal das Dach drauf ist, kann man es vergessen eine 2. Etage unters Dach zu packen.

  • avatar

    Martin Wandelt vor einem Monat  

    Pixtacy ist eher wie ein Fertighaus – das muss man nehmen, wie es ist. ;-)

    Aber Scherz beseite. Die besagte Funktion ist bereits fertig umgesetzt, daher ist es für den Augenblick zu spät, um noch Einfluss zu nehmen. Aber es wird ja noch weitere Updates geben ...

  • André Pretzel vor einem Monat  

    Ja das ist ja immer das Problem.

    Genial wäre, wenn man einen Vorentwurf sehen könnte und dann noch eigene Wünsche oder Ideen anbringen könnte.
    Ob es dann umsetzbar ist, müssen Sie letztendlich sehen aber in einzelnen Fällen kann es ja zur richtigen Zeit eine völlig simple Anpassung im Grundgerüst sein, die nach Fertigstellung nicht mehr nachträglich abänderbar wär.

  • Um eine Antwort zu diesem Beitrag zu schreiben, müssen Sie sich einloggen.