• avatar

    Andreas Beck am 28. August  

    Jetzt habe ich zum zweiten Mal in kurzer Zeit erlebt, dass sich ein Kunde nicht in meinem Pixtacy-System anmelden kann.
    Das lief lt. der beiden Kunden gleichermaßen so ab:

    1. Kunde registriert sich, erhält das Bestätigungsmail, sendet es zurück und wird dann bei mir in der Benutzerliste mit der Eigenschaft "darf sich anmelden" geführt.

    2. Aber beim ersten (und jedem weiteren) Anmeldeversuch erhält er die lapidare Fehlermeldung "Anmeldung fehlgeschlagen".

    3. Beide Kunden haben nun versucht, sich unter einem alternativen Benutzernamen ein zweites Mal zu registrieren. Der Kunde erhält dieses Mal aber kein Bestätigungsmail. In der Benutzerliste wird der "Benutzerzweitname" diesmal mit der Eigenschaft "darf sich nicht anmelden" geführt. logisch, denn er hat ja die Registrierung nicht bestätigen können.

    4. Wenn ich den "Benutzerzweitnamen" manuell auf "darf sich anmelden" setze, erhält der Kunde auch bei diesem Account die Meldung "Anmeldung fehlgeschlagen".

    Beide Kunden sind Mitarbeiter in mittelgroßen Firmen (Stadtverwaltung bzw. Presseverlag), haben also möglicherweise eingeschränkte Rechte im jeweiligen System. Beide sagten mir aber, sie hätten das Problem nur bei mir und sonst nirgends.

    Werden die Zugriffsversuche irgendwo näher protokolliert? Oder wie lässt sich die Fehlerquelle sonst eingrenzen? Leider verlieren Kunden gleich das Interesse, wenn nicht alles 100%ig glatt läuft..

    Andere Nutzer in vergleichbaren Umgebungen haben dieses Problem nicht.

    Andreas Beck

  • avatar

    Martin Wandelt vor einem Monat  

    Ein solches Problem wurde mir bislang noch nicht gemeldet, und da es auch nicht bei allen Kunden auftritt, ist es natürlich auch schwer nachzuvollziehen und zu analysieren. Zwei Dinge sind mir aber aufgefallen:

    • Die eingesetzte Pixtacy-Version ist veraltet. Ein Upgrade auf Pixtacy 5 ist zwar nicht erforderlich, aber das letzte 4.x-Update wäre empfehlenswert.

    • Der Shop wird per https aufgerufen, aber das SSL-Zertifikat des Servers ist für eine andere Domain ausgestellt als der, unter der Pixtacy läuft. Ich könnte mir vorstellen, dass in einem professionell administrierten Netzwerk die Übertragung sensibler Daten (wie Passwörter) in einem solchen Fall unterdrückt wird. Dann würde Pixtacy beim Anmeldevorgang nur ein leeres Passwort erhalten, was zu der genannten Fehlermeldung führen würde. Einzelheiten und Lösungsvorschläge enthält dieser Hilfeartikel

  • avatar

    Andreas Beck vor einem Monat  

    Offensichtlich gilt das Zertifikat für "www.ab-andreasbeck.de" - nicht aber für "ab-andreasbeck.de", über die sich meine HP auch aufrufen lässt.

    Ich bin jetzt etwas ratlos. Wie kann ich verhindern, dass Kunden sich das "www." sparen?

  • avatar

    Martin Wandelt vor einem Monat  

    Die Lösung besteht darin, mit Hilfe der htaccess-Datei eine Umlenkung einzurichten, so dass ein Aufruf ohne "www" umgelenkt wird auf einen Aufruf mit "www" am Anfang. Ich kann das übernehmen, wenn Sie mir einen entsprechenden Auftrag erteilen.

    Es gibt aber noch ein weiteres Problem: Das Shop-Logo, das unten links eingeblendet wird, ist mit einer http-URL (statt mit einer https-URL) eingebunden. Das ist ein Sicherheitsrisiko, das manche Browser – und möglicherweise auch manche Netzwerkadministratoren – nicht mögen. Um das zu beheben, muss das Logo unter "Einstellungen > Erscheinungsbild" einmal komplett entfernt werden (inklusive Speichern der Änderungen) und dann noch einmal neu hochgeladen werden.

  • avatar

    Andreas Beck vor einem Monat  

    Vielen Dank!
    Mein Provider hatte wohl das Problem mit dem Zertifikat mitbekommen und für mich gerade gelöst, in dem er alle Zertifikate neu eingerichtet hat. Es muss da wohl von seiner Seite bei der Ersteinrichtung was schief gelaufen sein. Leider kam die Nachricht darüber verspätet an, sonst hätte ich gar nicht fragen müssen.

    Jetzt muss ich als nächstes meine Problemkunden bitten, nochmal einen Login-Versuch zu unternehmen (hoffentlich sind sie dazu bereit).

    Andreas Beck

  • Um eine Antwort zu diesem Beitrag zu schreiben, müssen Sie sich einloggen.