• MTH am 24.04.2016  

    Hallo zusammen,

    ich war mir eigentlich sicher, dass es hierzu schon einen Vorschlag gibt. Aber ich kann ihn leider nicht mehr finden. Daher reiche ich das Thema mal neu ein:

    Ich würde mich freuen, wenn wir entsprechend der EU-Cookie-Richtlinie bei jedem Besucher die Erlaubnis zum Setzen von Cookies anfragen. Hier ein Artikel zu dem Thema:

    https://www.e-recht24.de/artikel/datenschutz/8451-hinweispflicht-fuer-cookies.html

    Danke + Grüße,

    MTH

  • MTH am 01.05.2016  

    Hallo Herr Wandelt,

    damit Mitleser dem Verlauf besser folgen können, hier ein Zitat aus Ihrem Kommentar von folgendem Beitrag:
    https://support.pixtacy.de/index.php?-met=zdlink&-zd_id=108351493-Pixtacy-4-1-verf%C3%BCgbar
    "In Sachen Cookies bringt Version 4.1 keine Neuerungen. Der diesbezüglich Vorschlag im Forum hat auch bislang keine Unterstützer gefunden, vermutlich weil es im Netz viele JavaScript-Lösungen für diesen Zweck gibt, die sich relativ einfach in Pixtacy einbauen lassen ("Einstellungen > Erscheinungsbild > Eigener HTML-Code")."

    Ich sehe das ein wenig anders als Sie. Dieser Beitrag von mir ist jetzt grade mal eine Woche alt. Den alten kann ich wie gesagt leider nicht mehr finden. Dort hatte man sich nach meiner Erinnerung aber rege dazu ausgetauscht. Müsste etwa von Anfang letzten Jahres gewesen sein. Aber dass hier im Forum noch nie viel los war und man schon froh sein kann, wenn nur ein Unterstützer sich meldet, ist ja bekannt und durch die monatelange Stille Ihrerseits (was ich verstehen kann - ich habe den Beitrag mit der Schule gelesen und finde das an sich gut - aber sowas hat halt auch hier Auswirkungen) nicht grade besser geworden.

    Soweit ich das verstehe ist der Punkt durchaus europäisches Recht. Für DE ist das noch umstritten, wird aber empfohlen und von sehr, sehr vielen auch großen und namhaften Webseiten so umgesetzt. Auch ich würde das gerne tun. Aber obwohl ich durchaus nicht unfit in Sachen PC bin, so bin ich doch ganz weit davon entfernt, ein Programmierer zu sein und möchte es auch nicht werden. Daher hilft es mir auch nicht wirklich, wenn ich mir selber eine Java-Scrip-Lösung suchen soll.

    Das aktuelle Update auf Version 4.1 zeigt auch wieder, wie programmiererlastig die Software ist. Knapp 5 Seiten Neuerungen von denen ich (und ich habe sie alle gelesen) nur eine handvoll (und das meine ich wörtlich) umsetzen kann. Den Rest verstehe ich entweder nicht oder müsste wieder in die Programmierung gehen. Und selbst wenn ich das könnte und wollte, würde mich das beim nächsten Update wieder einholen, weil ich alles manuell wieder nachziehen müsste, nachdem ich das Update gefahren habe. Suboptimal.

    Ich kann verstehen, dass Sie selektieren müssen, was Sie umsetzen und was nicht. Aber ich halte es für bedenklich, wenn wir solche Punkte wie diesen nur erfüllen können, wenn wir selber programmieren. Das kann nicht Sinn der Sache sein.

    Auf Ihr Verständnis hoffend wünsche ich mir, dass dieser Punkt vielleicht doch noch in der Version 5 zum Tragen kommt, die ja für das erste oder zweite Quartal 2016 angekündigt ist.

    Danke!

    Grüße,MTH

  • MTH am 01.05.2016  

    Und ich sehe grade, dass ich inzwischen durchaus schon einen Unterstützer habe - vielleicht stimmt Sie das ja milde ;-)

  • Thomas Stolz am 01.05.2016  

    Danke für diese Antwort. Wird von mir unterstützt. Es wäre interessant zu wissen wieviel Pixtacy Nutzer es gibt, und wieviel Stimmen hier für ein Umsetzten benötigt werden. Ich lesen hier eigentlich immer nur von sehr wenigen etwas. Zwei weitere Benutzer hab ich selber mitgebracht, die sind aber auch mehr mit Fotografieren beschäftigt, stimmen mir hier leider ein wenig zu wenig mit ab. Gelle Jutta, Gelle Roland, gelesen, abegstimmt?

    Gruß

    Thomas

  • MTH am 01.05.2016  

    So sieht es denke ich leider aus. Die Idee ist gut, so den Input von Usern einzuholen. Aber alleine schon, um immer auf dem Laufenden zu sein, muss man entweder alle Foren einzeln (!) abonnieren oder man muss regelmäßig vorbei schauen. Wer schafft das schon... Bin jetzt selber auch nur wieder dran, weil ich mich um das aktuelle Update kümmere und dann halt wieder über vieles stolpere...

  • Thomas Stolz am 20.01.2017  

    Hallo zusammen,
    ich muss jetzt hier nochmal nachhacken. Es fällt mir vermehrt auf: auf allen Möglichen Seiten muss ich diese Richtlinien akzeptieren und Bestätigen. Solange ich hier rechtlich kein Problem damit habe, alles ok. Sollte jedoch mal irgendwann ein Abmahnbrief von irgendeinem "Taxifahrenden" Anwalt kommen, werde ich das sicherlich nicht so stehen lassen. Ich gehen vorerst jedoch davon aus das mit der Pixtacy Software von Herrn Wandelt als Komplettlösung für Fotografen, auch die Aktuellen Richtlinien und gesetzlichen Vorgaben mit umgesetzt werden.
    Ich selbst sehe mich hier nicht in der Lage irgendeine Drittsoftware einzubinden, geschweige den zu Vertrauen.
    Also verlasse ich mich mal auf den Herausgeber.
    Grüße
    Thomas

  • avatar

    Martin Wandelt am 08.02.2017  

    Wegen der international sehr unterschiedlichen Anforderungen ist es problematisch, eine Lösung dieser Art fest in Pixtacy einzubauen. In Deutschland ist die besagte EU-Richtlinie beispielsweise nicht in nationales Recht umgesetzt, so dass es fraglich ist, ob man die lästigen Hinweise eigentlich einbauen muss. Aber ich sehe ein, dass nicht jeder Anwender in der Lage ist, eine passende Lösung selbst zu finden und einzubauen, falls er dies für notwendig erachtet. Deshalb habe ich jetzt einen Hilfeartikel veröffentlicht, der beschreibt, wie man Pixtacy in Übereinstimmung mit der EU-Cookie-Richtlinie bringen kann.

  • MTH am 08.02.2017  

    Funktioniert - Dankeschön!

  • MTH am 29. März  

    Wer den Hilfeartikel sucht - da scheint sich der Link geändert zu haben:
    https://support.pixtacy.de/Wissensbank/Tipps%20und%20Tricks/EU-Cookie-Richtlinie%20erf%FCllen

  • MTH am 4. Mai  

    Neuigkeiten zu dem Thema: Die Datenschutzkonferenz hat wohl diese Woche ein Arbeitspapier veröffentlicht, das besagt, dass ein einfacher Cookie-Hinweis nicht reicht. Es muss eine ausdrückliche Einwilligung des Seitenbesuchers vorliegen. Da hätten wir dann also auch noch Bedarf. Allerdings wäre meine Einschätzung dazu (ich bin aber kein Anwalt), dass das nicht zwingend zum 25.05.2018 fertig sein muss. Aber bitte noch einmal zur Optimierung auf die ToDo-Liste setzen. Danke!

  • avatar

    Martin Wandelt am 8. Mai  

    In dem Positionspapier geht es nur um Cookies, die für das Besucher-Tracking verwendet werden, also für Google Analytics, Piwik & Co. Wer solche Tools nicht verwendet, braucht sich also keine Sorgen zu machen. Und wer sie nutzt, wird von den Herstellern sicherlich eine Lösung vorgeschlagen bekommen, falls sich die Datenschutzkonferenz mit ihrer Haltung durchsetzen sollte.

  • MTH am 8. Mai  

    Ist es nicht schon ein Tracking, wenn wir festhalten, dass der jeweilige Mensch unsere Seite besucht hat? Ich würde mal sagen, wir sollten das zumindest im Auge behalten was daraus am Ende wird. Vom Tisch ist das Thema für mich noch nicht. Auch wenn wir uns das wahrscheinlich alle für die gesamte DSGVO wünschen würden :-D

  • Thomas Stolz am 9. Mai  

    besser wäre es, wenn es gleich mit dem nächsten Update erledigt wäre. Lieber zu viel tun als zu wenig.

  • MTH am 9. Mai  

    Wäre mir auch noch lieber und würde ich prinzipiell voll unterstützen. Aber im Augenblick heißt es glaube ich ein wenig Prios setzen. Wünsche hätte ich viele, die noch offen sind :-D

  • Um eine Antwort zu diesem Beitrag zu schreiben, müssen Sie sich einloggen.